Hotel Nienhäger Strand

Ostseehotel mit Seeblick

Unser Deckblatt/Hausinfo

Diese kleine
Hausinformation
ist gleichzeitig das
Deckblatt unserer Speisekarte
Sie beginnt immer mit einem Hinweis auf die Umwelt:

"Guten Tag ,lieber Gast.
Wir freuen uns, daß Sie unsere kleine Hausinformation lesen.
Seit April 2007 ist unser HOTEL eine "Atomstromfreie Zone".
Wir produzieren in 2 eigenen Blockheizkraftwerken "ecopower" (Gera) unser Warmwasser und mehr als die Hälfte unseres Strom-Bedarfs im eigenen Haus.
Das Neueste: Wir sind mit unserem Hotel der

Gewinner EnergyAward Rostock 2016

Darauf sind wir sehr stolz.
Weiter mit dem alten Text
Am 12. September 2014 installierten wir unsere
15,66 kWp Photovoltaik-Anlage aufs Hoteldach.

Ziel ist: 60 %iger Eigenverbrauch der erzeugten Energie aus der Sonne.
Chronologie:
Seit März 2015 beziehen wir
statt alt: ERDGAS
neu: WINDGAS (im Netz seit 12.12.2014)
Fragen Sie ruhig, was WINDGAS ist !!!!! Suchen Sie im Netz !
Den zertifizierten Rest-ÖKO-Strom beziehen wir von greenpeace-energy (auch Lieferant von WINDGAS). Der Natur zuliebe verzichten wir auch weiterhin auf Hochglanzprospekte.Wir beziehen ausschließlich BIO-Eier und die ungeschälten Kartoffeln der Sorte LINDA.
Der Kartoffelfreund erkennt sofort das besondere dieser Sorte:
Die beste Kartoffel Deutschlands
Nicht nur unser Geschmack sagt das.
Das ist auch eine TV-Erkenntnis vom renomierten Lieblingskoch.

Wir bemühen uns sehr, ein umweltfreundlicher Betrieb zu sein
 
Ihr ruhiges Strandhotel mit dem Restaurant
"Nienhäger Strand"
ist eine Nichtraucherhotel ohne Hund oder Katz.
 
Wir haben für Sie täglich, ohne Ruhetag oder Betriebsferien geöffnet.
Hotel und Restaurant wurden mehrfach bei
"Gäste wählen die beliebtesten Hotels" ausgezeichnet. (Mitsubishi – Hotelführer) Nach Platz 15 im 2-Sterne-Bereich innerhalb Deutschlands im Jahr 2000, erreichten wir 2003 den 3. Platz mit einer 1,29 als Gesamtnote.
Regional siegten wir beim Restaurantwettbewerb "Goldenen Glocke" und erhielten beim Gastrotest der NNN (Norddeutsche Neuste Nachrichten)- "5 Blaue Kochlöffel"  für unsere Speisen.
Das ist die beste Benotung, die der Tester vergeben kann.
Dafür kam er extra noch ein zweites mal testen,
erst dann gab es die volle Löffelzahl (5).
Die Goldene Glocke hängt bei uns an der Rezeption.
3 Köche unserer 4-köpfigen Küchenmannschaft,
waren 2003 schon dabei.

 
Kleine Chronik unseres Hauses ?
Na bitte:
Das Wohnhaus wurde 1938 gebaut. Der kantige Hoteltrakt wurde 1976 seeseitig davor gesetzt und als Ferienobjekt eines Volkseigenen Gutes zur Bewirtschaftung an die HO vermietet.
HO = Volkseigene HandelsOrganisation
Der "Nienhäger Strand" war während der Saison eine typische Selbstbedienungsgaststätte.
In anderer Form konnten die gewaltigen Urlauberströme gar nicht bewältigt werden. Spaß gemacht hat uns die Arbeit immer. Robuste, etwas überalterte Technik und der Mangel an vielfältigen Rohstoffen waren damals die Probleme.
Aber ein gutes Essen hat es bei uns gegeben. - und das so preiswert, daß ja niemand auf die Idee zu kommen brauchte zu Hause zu kochen. Wir kochten das 5-fache an Portionen pro Tag.
Erinnern Sie sich ?


Ein Rumpsteak mit Zwiebeln und Bratkartoffeln für 3,20 Mark. - DDR-Mark, rechnen wir 1:4 also 0,80 DM ... und wenn Sie jetzt noch den Preis in €uro umrechnen sind das rund 0,40 €uro !!??!
Abgesehen davon, daß Rumpsteak kaum im Angebot war, ist es schwer vorstellbar, daß unsere Wirtschaftsexperten ernsthaft geglaubt haben,
daß eine solche Preisstruktur durchzuhalten ist.

Im März 1987 haben wir den "Nienhäger Strand" übernommen.
Wir, das ist das Ehepaar Peter und Gudrun Duschek aus Bad Doberan. Seit 1979 arbeiten wir gemeinsam in allen Bereichen der Gastronomie als Leiter! So qualifiziert, versuchten wir bald als private Pächter des Volkseigenen Gutes an die Stelle der HO zu treten, Gespräche waren geführt – dann kam der November 1989 und die Kämpfe ums Haus begannen.
... und das waren wirklich Kämpfe mit vielen schlaflosen Nächten...

Wir haben gewonnen. Das war ‘n Ding.

Seit 1991 sind wir Inhaber und Betreiber des "Nienhäger Strand". Wir haben das Haus zu einem einfachen Hotel umgebaut. Unser Haus verfügt über 50 Betten in meist kleinen aber netten Zimmern. Die Zimmer sind ordentlich ausgestattet und haben faire Preise. Wenn Sie es etwas ruhiger mögen, dann sind Sie bei uns schon ganz richtig.In unserem Haus arbeitet eine Mannschaft, die seit Jahren zusammengewachsen ist und gut funktioniert .Wir sind stolz auf unsere Leute.Sommer wie Winter wird hier mit der gleichen Anzahl an Arbeitskräften gearbeitet, ohne Aushilfen, ohne Saisonkräfte und (fast) ohne Entlassungen!
Unsere Damenriege arbeitet als eingespieltes Team für Sie an der Rezeption und im Restaurant.


Sie werden bestätigt finden – das funktioniert hier ganz gut.
Mit Aufmerksamkeit und natürlicher Freundlichkeit, einem soliden Fachwissen aber auch einem wohltuenden Rest an Persönlichkeit
(Ist nicht immer angebracht, ich weiß ... !) wollen wir Ihnen zeigen:

Wir freuen uns, daß Sie bei uns zu Gast sind !

Unsere Hausdamen sind ebenfalls seit Jahren bei uns.
Sie sorgen täglich dafür, daß über unser Haus gesagt wird,
daß es hier"sauber und ordentlich" ist.

Ein echtes Kernstück – die Küche. In unserer Küche wird noch so richtig gekocht. Küchenchef ist Christian Seehase, der bereits im vorigen Jahrtausend in unserem Haus seine Lehre abgeschlossen hat. Christoph Grondkowski hat 2001 seine Lehre bei uns begonnen und ist heute sein Stellvertreter. Hinzu gekommen ist 2010 Martin Thietke, der obwohl oder weil "fremdausgebildet" sehr gut  zu uns paßt. ... und das Urgestein ist Mike Kretzschmar,der seit 1990 die Qualität in Person ist.

Der Chef steckt zwar auch überall seine Nase rein, aber er kann sich auf seine einheimischen Fachleute verlassen.
     Meist loben unsere Gäste die Küche und wir sind deshalb auf unsere "Küchenlöwen" auch recht stolz. Fast immer gelingt es ihnen den Geschmack der Gäste zu treffen. Fast immer, denn Kochen ist eben ein richtiges und schwieriges Handwerk und jedes Gericht ist ein Unikat. Aber probieren Sie doch einfach aus, was wir Ihnen so anbieten. Unsere Suppen bereiten wir nach unseren Rezepten, Kartoffeln und Gemüse putzen wir noch selbst. Die Salate werden traditionell angemacht, das leckere Kartoffelpüree wird nett mit dem Spritzbeutel angerichtet und ein Rumpsteak medium ist ein Rumpsteak medium (na fast immer). Unseren Kuchen backen wir auch immer schön selbst, ob nun Hefekuchen
oder Schneewittchenkuchen oder eine richtig gute "Festtorte". Die ist dann allerdings wieder ein "Privileg" der Chefin, während der Chef die Küche zurückhaltend lenkt und natürlich immer alles kosten muß. Auch kein schlechter Job. So hat denn jeder gut zu tun in unserem Hause. Wie gesagt, bei uns sind Sie schon ganz richtig.

Wir sind gerne für Sie da und Sie können sich bei uns wohl fühlen. Wenn Sie weitere Fragen haben ,fragen Sie uns. Hinweise zum Hotel bekommen Sie an der Rezeption oder Sie lesen unsere ausliegenden Hausinformationen und auch die kleinen Wanderkarten können Sie gerne mitnehmen. Beachten Sie Unsere Fair Trade Produkte.
Das gesamte Kaffee-Angebot , die Trinkschokolade sind Fair Trade Produkte.
Wir wünschen Ihnen in unserem Haus einen sehr angenehmen Aufenthalt.

 Peter und Gudrun Duschek

Hier noch ein Blick in die nächste Umgebung:

- Buschwindröschen im Frühjahr Im Quellental Hohenfelde bei Bad Doberan.

- immer längs der Steiküste. Hier in unserem Gespensterwald.

- Mohnanbau im Norden ? - Nein,nein. Nur eben nicht mit Giften gedüngt.
© 2017 Hotel Nienhäger StrandManufactured by Web-Media Startseite   Impressum   AGB